Aktuell werden nur Beiträge der Kategorie Aufgeschrieben gezeigt. Alle anzeigen »

Mama, ich war im Fernsehen!

Sonntag abends um neun klingelt mein Handy. Eine unterdrückte Nummer. Ich gehe ran, am anderen Ende ist ein Herr vom Bildarchiv der ARD. Er sagt, er suche nach einem Bild von Civitella und ist in meinem Blog fündig geworden; das Bild solle in den Tagesthemen zwei Stunden später zu sehen sein und ob ich denn mit dem Standard-Honorar einverstanden wäre.
Und natürlich bin ich einverstanden! So leicht verdient man doch gerne Geld!

Zwei Stunden später ist dann tatsächlich mein Foto in den Tagesthemen zu sehen, als Einleitung zu einem Beitrag in dem es um Steinmeier und seinen Besuch in Civitella geht.

Das Ganze hat noch ein kleines Nachspiel: ein paar Tage später werde ich wieder angerufen und gefragt, welches Civitella das denn genau sei, da ein Zuschauer angerufen und behauptet hatte, es sei das falsche Civitella gezeigt worden.
Mir war nicht mal bewusst, dass es mehrere Civitella gibt und nach kurzer Recherche finde ich raus: es war tatsächlich das falsche, es gibt drei oder vier kleine Dörfer in Italien, die alle Civitella heißen und alle ziemlich gleich aussehen.

Ich war trotzdem im Fernsehen.

» Veröffentlicht am 29.06.2014 in der Kategorie Aufgeschrieben.

Ich liebe Volksmusik

Hallo Herr Nachbar,

ich LIEBE Volksmusik! Und deswegen freut es mich besonders, dass Sie tagein, tagaus ununterbrochen Volksmusik hören! Denn so komme ich immer in den Genuss, der schönsten aller Musiken, der Volksmusik, lauschen zu dürfen!
Wegen mir können Sie Ihre Volksmusik gerne noch etwas lauter hören, denn ist die Volksmusik nicht toll? Hören Sie sie doch immer laut! Vor allem Nachts, denn da will ich nicht schlafen. Wer braucht schon Schlaf, wenn er stattdessen Volksmusik hören kann? Deswegen finde ich es sehr famos, dass Sie auch Nachts Volksmusik hören und ich so nicht schlafen muss, sondern im Bett liegen und Volksmusik hören kann! Denn ich liebe Volksmusik!
Gut, dass Sie nicht nur manchmal Ihre Volksmusik laut hören, denn das würde mich sehr stören, aber diese ununterbrochene, ich möchte jetzt nicht sagen “penetrant”, das klingt zu negativ, diese ununterbrochene Beschallung mit Volksmusik also, die ist es, die ich so sehr mag.

Hoffentlich hört Ihre Volksmusik niemals auf zu spielen,

Max

» Veröffentlicht am 02.01.2012 in der Kategorie Aufgeschrieben.
Kategorien: Momente, Fotografie, Film, Making Of, Code, Setfotos, Kurz Dazwischengerufen, Studium, Musik, Spiele, NPIRE & Interaktiv