Aktuell werden nur Beiträge der Kategorie Code gezeigt. Alle anzeigen »
← ZukunftVergangenheit →

Aisthesis

Für Beppos Masterarbeit programmierte ich einen Raspberry Pi so, dass man mit zwei Buttons Bilder bewerten kann und anschließend eine Zusammenfassung über seine Abstimmung (und die der anderen Personen) auf einem Kassenzetteldrucker ausgedruckt bekommt. Umsetzung mit Python & OpenCV.

Fotos: Tim Böhmerle

» Veröffentlicht am 08.08.2019 in den Kategorien Code & Interaktiv.

Workshop „Procedural Pleasures“

Beim Nürnberg Digital Festival 2019 hielt ich einen Workshop bei bayern design zum Thema „Live Visuals mit p5js“; innerhalb von 2 Tagen brachte ich den Teilnehmern bei, wie sie mit p5js Live-Visuals programmieren können, die auf die Musik reagieren. Die Ergebnisse waren am Ende des Workshops bei der Abschlussparty des Bachelor Design Sommersemester 2019 zu sehen.

Danke an Basti und bayern design für die Workshop-Organisation, Beppo und High Life Low Budget für die Party-Organisation, Tim Böhmerle für den Design-Support, Paris Potis für die Live-Musik beim Workshop-Endspurt, Sebastian Lock für die Fotos und alle Workshop-Teilnehmer für zwei super spannende und produktive Tage.

Fotos: Sebastian Lock

» Veröffentlicht am 29.07.2019 in den Kategorien Code, Interaktiv & Visuals.

Interaktive Installationen – Ausstellung 24.01.2019 TH Nürnberg

Dieses Semester hatte ich einen Lehrauftrag an der TH Nürnberg für den Bachelor-Studiengang Design. Ich habe Interaktionsdesign im 4. und 6. Semester gelehrt und die Studierenden dort beim Erstellen Interaktiver Installationen betreut. Die Ergebnisse sind hier zu sehen:

2019-01-24 IAD WS18/19 4. & 6. Sem. Interaktive Installationen
» Veröffentlicht am 25.01.2019 in den Kategorien Code, Interaktiv & Interaktiv.

The Dreamers

The Dreamers

zur Musik zufällig generierte Visuals, 2017-2018

» Veröffentlicht am 29.04.2018 in den Kategorien Code & Interaktiv.

Amélie

Amélie

interaktiver Selfie-Drucker, 2018

» Veröffentlicht am 29.04.2018 in den Kategorien Code & Interaktiv.

Projektwoche: PICO-8 GameJam

Im Juni hielt ich zusammen mit Tilman in der Projektwoche an meiner alten FH einen einwöchigen GameJam / Workshop. Wir stellten ein Jump’n’run Template zur Verfügung und die teilnehmenden Studenten konnten daraus ihr eigenes Spiel bauen, in dem sie die Grafik, den Sound und teilweiße auch die Programmierung angepasst haben. Die Ergebnisse kann man online spielen.
Als Engine benutzten wir PICO-8, eine Fantasy Console mit sehr strengen Limitierungen; ein 128×128 Pixel großes Display, 16 Farben, 8×8 Pixel große Sprites, etc.; diese Limitierungen haben dabei geholfen, am Ende ein fertiges Spiel zu bekommen, da man sich auf die wenigen Sachen konzentrierte, die man anpassen konnte, ohne sich in offenen Möglichkeiten zu verrennen. Außerdem hat PICO-8 einen eingebauten Sprite-, Musik- und Code-Editor. Ich fand es super, wie schnell jeder seinen eigenen Stil und seine eigene Story gefunden hat und wie unterschiedlich die Spiele dann geworden sind, obwohl sie alle auf genau dem gleichen Template basieren.
Ich selbst habe einen kleinen Dungeon-Crawler gebaut.

» Veröffentlicht am 24.06.2016 in den Kategorien Code & Spiele.
← ZukunftVergangenheit →
Kategorien: Momente, Fotografie, Film, Making Of, Code, Setfotos, Kurz Dazwischengerufen, Studium, NPIRE, Musik, Spiele, Interaktiv & Interaktiv